Hochwasserschutz Baunatal-Guntershausen

Der lokale Hochwasserschutz in Gunterhausen ist, wie auch der lokale Hochwasserschutz in Kirchbauna, eine vorbereitende Maßnahme zum Bau des Hochwasserrückhaltebeckens Hunsrückstraße. Anders wie in Kirchbauna, müssen in Guntershausen bei Regelabgabe des HRB ca. 60 m³ pro Sekunde abgeleitet werden.


Die Erhöhung der Leistungsfähigkeit des Gewässers wird wie in Kirchbauna durch Profilaufweitung der Gewässersohle, Anlegen und Erhöhung von Ufermauern zum Schutz bestehender Bebauung, Rückschnitt und Entfernung von vorhandenem Ufergehölz,  sowie Sicherung und gegebenenfalls eine Erhöhung von seitlichen Ufereinfassungen erfolgen. Ähnlich wie  bei der Dorfplatzbrücke in Kirchbauna werden in Guntershausen zum Erhalt des erforderlichen Querprofils zwei zu niedrig liegende Brücken durch ein neues Bauwerk ersetzt werden.


Die Maßnahme konnte mit dem Bau der Entlastungsdole endgültig im Juli 2015 fertiggestellt werden.

 

Abbildung Maßnahmenkarte zum Lokalen Hochwasserschutz Guntershausen.jpg